Oberschule Badenhausen

Zwei neue 5. Klassen an der OBS

18 3

18 4

Die geforderte Zweizügigkeit ist in Badenhausen gesichert/ Schulleiter kritisiert Aussagen des Landrates

Entgegen den Aussagen des Göttinger Landrates Bernhard Reuter, die er in der vergangenen Woche in einem Interview mit einer Lokalzeitung getroffen hatte, hat die Oberschule Badenhausen (OBS) in diesem Schuljahr 32 Neuanmeldungen für den 5. Jahrgang, darunter fünf Inklusionskinder, die für die Klassenbildung doppelt gezählt werden. Damit erhöht sich die Gesamtzahl auf insgesamt 37 neue Fünftklässler, die in einer kleinen Feierstunde am vergangenen Donnerstag an der OBS begrüßt werden konnten.

 

Schulleiter Frank Keller konnte dabei die Schüler mit ihren Eltern, Verwandten und Freunden in der gut gefüllten Pausenhalle begrüßen. Er wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass mit der Gesamtzahl von 37 Schülern die vom Landkreis geforderte Zweizügigkeit gesichert sei.

"Das zeigt, dass die Oberschule Badenhausen eine Zukunft hat", so Keller ausdrücklich, der zudem noch auf die Aussagen des Landrates in einer Informationsveranstaltung für Eltern und andere Betroffene in der Oberschule Badenhausen vom 11. April verwies und den Schülern und Eltern versicherte, dass jeder Schüler an der Oberschule hier auch seinen Abschluss machen könne. Damals sagte Reuter im Beisein des Kreistagsabgeordneten Herbert Lohrberg und des Bürgermeisters der Gemeinde Bad Grund, Harald Dietzmann, dass, selbst wenn es in einem Jahr weniger als 29 Neuanmeldungen sein sollten, eine Oberschule nicht gleich geschlossen werde. Stattdessen werde man auf die Anmeldezahlen des Folgejahres achten.

In diesem Zusammenhang krisierte Keller die Aussagen des Landrates in dem erwähnten Interview, wonach dieser die Zukunft der Oberschule Badenhausen kritisch sehe. "Dabei wurden in diesem Interview falsche Zahlen genannt", setzte Keller fort, bevor er die neuen Fünftklässler in die Pflicht nahm, sich offen den neuen Herausforderungen an der Oberschule zu stellen.

Umrahmt wurde die Einschulung von Sarah Renner, die auf ihrer Geige Beethovens "Ode an die Freude" spielte. Begleitet wurde sie von der Musiklehrkraft Isabel Schäfer, die zudem den Ablauf der Veranstaltung organisierte.

Nachdem sich wichtige Ansprechpartner für die neuen Schüler wie die Bus-Scouts und die Schulsanitäter vorgestellt hatten, rief Keller zunächst alle Lehrkräfte, die im 5. Jahrgang unterrichten, auf die Bühne, damit sich Schüler und Eltern schon einmal "ein Bild machen können". Danach begrüßten die beiden Klassenlehrkräfte, Stefanie Gödeke und Rhea Sölter, ihre neuen "Schützlinge" mit einer kleinen Schultüte. Während die Schüler ihre erste Unterrichtsstunde hatten, konnten sich die Eltern und übrigen Gäste in der Cafeteria der Oberschule mit Kaltgetränken erfrischen oder mit Laugenbrezeln stärken.

Gleichzeitig standen die Schulleitung und das Kollegium der Oberschule für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Mit dem Ende ihrer ersten Schulstunde an der Oberschule Badenhausen endete für die Fünftklässler die Einschulungsfeier.

(Herma Niemann im Seesener Beobachter vom 16.08.18; ähnlich auch im Harz Kurier, Tageszeitung für den Landkreis Göttingen, vom 16.08.18)

18 1

18 2

OBS Badenhausen
Am Johannisborn 16
37539 Bad Grund (Harz)

Tel. 05522 / 312520
Fax 05522 / 3125229

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Termine

Mo Nov 12, 2018
Kompetenzfeststellungsverfahren Kl. 8
Mo Nov 19, 2018 @15:30 -
Klassenkonferenz Kl. 9a
Di Nov 20, 2018 @14:00 - 06:30PM
Elternsprechtag
Mo Dez 03, 2018 @15:30 -
Fachdienstbesprechung GSW
Mi Dez 05, 2018
Fachdienstbesprechung Sprachen
Mi Dez 05, 2018 @17:00 - 07:00PM
Weihnachtsfeier

Aktuell 74 Besucher online

 Logo Weltklasse 300

Logo EDUCATION Y 300

Logo SSD 300

Logo VfLPartnerschule 300

 

Logo Bildungsregion