Oberschule Badenhausen

Schüler engagieren sich für Menschenrechtler in Venezuela

Badenhäuser Oberschüler nehmen erneut am Briefmarathon von Amnesty International teil. In diesem Jahr unterstützen sie die Aktivistin Geraldine Chacon.

P1030449

Zum vierten Mal in Folge beteiligt sich die Oberschule Badenhausen am Briefmarathon von Amnesty International. Im Rahmen dieser Aktion rund um den Tag der Menschenrechte schreiben weltweit Menschen an Regierungen und Staatsanwaltschaften, um die Freilassung politisch inhaftierter Menschenrechtsaktivisten zu fordern. Der so aufgebaute politische Druck sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Erfolge.

So forderten die Schüler der Oberschule Badenhausen in den vorangegangenen Aktionen die Freilassung zweier Menschenrechtsaktivisten in der Demokratischen Republik Kongo sowie eines Aktivisten im Tschad. Alle drei wurden nach den jeweiligen Aktionen frei gelassen.

In diesem Jahr befassten sich die Schüler des Werte-und-Normen-Kurses der 7. und 8. Klassen unter der Leitung des stellvertretenden Schulleiters Thomas Koch mit dem Schicksal der Menschenrechtsaktivistin Geraldine Chacon aus Venezuela. Das südamerikanische Land, das fast zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland ist, wird von einer Einparteienregierung geführt. Von der Regierung abweichende Meinungen werden unterdrückt und verfolgt. Gleichzeitig leidet ein Großteil der Bevölkerung aufgrund von Korruption und Misswirtschaft Hunger.

Nach Angaben von Amnesty International setzt sich Geraldine Chacon für die Jugendlichen in den Armenvierteln der Hauptstadt Caracas ein und engagiert sich in einem Netzwerk zur Unterstützung der Arbeit von Amnesty International. Daraufhin wurde sie im Februar 2018 mit der Begründung, sie habe Kontakte zu oppositionellen Gruppen, festgenommen.

Obwohl ein Gericht die Freilassung Chacons anordnete, wurde sie vier Monate lang unter miserablen Haftbedingungen in Haft gehalten und kam im Juni lediglich unter Auflagen frei – sie darf nach Angaben von Amnesty International das Land nicht verlassen und muss jederzeit mit einer erneuten Festnahme rechnen.

Die Schüler des Kurses finden einen solchen Umgang mit Menschenrechten untragbar, heißt es vonseiten der Schule. Sie haben deswegen Briefe an den Generalstaatsanwalt Venezuelas geschrieben, in denen sie die Aufhebung sämtlicher Auflagen fordern. Gleichzeitig fordern die Schüler, dass Geraldine Chacon ihr Engagement für benachteiligte Jugendliche ohne Einschränkungen fortführen kann.

Die Schüler hoffen, dass die Staatsanwaltschaft Venezuelas auf ihre Forderungen eingeht und sich Geraldine Chacon weiterhin für die benachteiligten Jugendlichen in Caracas einsetzen kann.

Für ihre Mitschüler haben die Jugendlichen zudem eine kleine Ausstellung in der Pausenhalle der Schule aufgebaut, in der sie über die allgemeine Lage in Venezuela und das persönliche Schicksal Geraldine Chacons informieren und gleichzeitig verdeutlichen, wie wichtig der Einsatz für den Schutz der Menschenrechte ist.

(Aus: Harz Kurier, Tageszeitung für den Landkreis Göttingen, vom 10.01.19)

P1030436

OBS Badenhausen
Am Johannisborn 16
37539 Bad Grund (Harz)

Tel. 05522 / 312520
Fax 05522 / 3125229

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Termine

Di Mär 19, 2019 @12:50 -
Fachdienstbesprechung A-W-T
Fr Mär 22, 2019 @11:00 - 12:50PM
Frühjahrsputz in der Ortschaft Badenhausen fünfte und sechste Klassen
Mo Mär 25, 2019 @07:35 - 12:50PM
Mündliche Prüfung Kl. 6a
Di Mär 26, 2019 @07:35 -
Mündliche Prüfung RS 10a
Do Mär 28, 2019
Girls- and Boys-Day (Zukunftstag) Klassen 5 bis 7
Fr Mär 29, 2019 @07:35 -
Mündliche Prüfung Englisch Kl. HS 10c

Aktuell 640 Besucher online

 Logo Weltklasse 2018

Logo EDUCATION Y 300

Logo SSD 300

Logo VfLPartnerschule 300

 

Logo Bildungsregion