Oberschule Badenhausen

Landkreis investiert in die OBS

Landkreis Göttingen will in diesem Jahr 100.000 Euro in die Badenhäuser Schule investieren. Kreisrat Marcel Riethig informierte bei Ortstermin über Vorhaben.

OBS Badenhausen1b

100.000 Euro sollen in diesem Jahr in die Oberschule Badenhausen fließen. Was genau mit dem Geld geschehen soll, darüber informierte Kreisrat Marcel Riethig bei einem Treffen in der Schule mit Schulleiter Frank Keller, Stellvertreter Thomas Koch, Ortsbürgermeister Erich Sonnenburg, Bürgermeister Harald Dietzmann und Kreistagsmitglied Herbert Lohrberg. „Das neue Jahr beginnt mit guten Botschaften, und dürfte deutlich ruhiger werden, als 2018“, sagte Riethig.

Der Kreistag hat im vergangenen Jahr den Schulentwicklungsplan verabschiedet, in dem für Badenhausen eindeutig festgehalten ist, dass es mit der Oberschule weiter geht. Eltern sollten wissen, dass die Anmeldung ihres Kindes eine positive Entscheidung ist, weil dann weiterhin in einen guten, verlässlichen Schulbetrieb investiert werde. Um deutlich zu machen, dass der Landkreis im Bereich Schulen viel Geld in die Hand nehmen wird, hatte Marcel Riethig einige Zahlen mitgebracht. Das größte Einzelvorhaben wird der Werkraum sein, der in einen Werk- und Technikraum umgestaltet werden soll. Allein dafür sind mehr als 10.000 Euro eingeplant. Mit diesem Vorhaben werden sich die Bedingungen für einen praxisnahen Unterricht deutlich verbessern.

Die Frage, ob weiterhin und ausreichend investiert wird, werden die Eltern beantworten, indem sie ihre Kinder an der OBS anmelden. Die Beteiligten wiesen weiter darauf hin, dass spätestens 2024 für die Barrierefreiheit gesorgt sein muss. Doch bevor der Landkreis dafür Geld einplant, wird es erst einmal eine Ortsbegehung mit dem Gebäudemanagement, dem Architekten, mit Vertretern der Schule und einer Arbeitsgruppe geben. Der Kreistag wird sich schon in diesem Sommer mit dem Doppelhaushalt 2020/ 2021 befassen, in dem auch über weitere Investitionen für die Schulen entschieden wird.

Schulleiter Frank Keller verwies zum Thema Barrierefreiheit darauf, dass in dem Flachbau der OBS Badenhausen sehr viele Räume auf einer Ebene gelegen sind. Zwar befindet sich der Werkraum im Keller, trotzdem könne dieser gut erreicht werden. Man sei gut aufgestellt. So verfüge man beispielsweise über mobile PC-Wagen, die in die Klassen gebracht werden können, Behindertentoiletten sind auch bereits in der Schule und der Turnhalle vorhanden. Keller freute sich, dass er den Eltern versichern kann, dass es mit der OBS weiter geht.

Bürgermeister Harald Dietzmann dankte Marcel Riethig für die klare Aussage, dass der Landkreis Göttingen als Schulträger die Zukunft des OBS-Standortes positiv gestalten will.

Der Fortbestand sollte ein wichtiges Signal an das Kollegium und an die Eltern sein. Er betonte, dass diese Schule für die Gemeinde, aber auch für die Sportvereine sehr wichtig ist, die sowohl die kleine, als auch die große Turnhalle stark nutzen. Der Investitionsstau an der OBS, so erklärte Dietzmann, habe mehrere Gründe.

„Es liegt auch an der Zurückhaltung des Altkreises. Ich will keinen Schuldigen suchen, aber es ist ein Stück an Altlasten, die durch den neuen Landkreis zu bewältigen sind.“ Dietzmann unterstrich auch die klaren Aussagen des Kreisrates. Der Fortbestand der OBS Badenhausen gründe sich auf die Schülerzahlen in den kommenden Jahren in der Gemeinde Bad Grund. Dafür stünden allein die Geburtenzahlen, die zwischen 50 und 60 pro Jahr liegen. Wenn man die Kinder herausnimmt, die das Gymnasium besuchen könnten, habe man immer noch deutlich mehr, als die vorgeschriebenen 29 Anmeldungen pro Jahr, die den Erhalt der OBS sichern werden. „Liebe Eltern, jetzt liegt es an euch“, so Dietzmann abschließend.

Herbert Lohrberg sagte, dass nicht nur diese Schule unter der Finanznot des alten Landkreises gelitten habe. „Jetzt sieht die Welt viel besser aus, die Fusion gibt her, dass mehr Mittel da sind und unsere Schulen verbessert werden können“. In jedem Fall werde die Politik alles daran setzen, dass der Standort Badenhausen erhalten bleibt.

Erich Sonnenburg zeigte sich überzeugt, dass man immer wieder auf die Tatsache aufmerksam machen sollte, dass der Landkreis Göttingen Badenhausen nicht hängen lässt, und es mit der Schule weiter geht, damit es auch jeden Skeptiker erreicht.

(Petra Bordfeld im Harz Kurier, Tageszeitung für den Landkreis Göttingen, vom 16.01.19)

OBS Badenhausen
Am Johannisborn 16
37539 Bad Grund (Harz)

Tel. 05522 / 312520
Fax 05522 / 3125229

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Termine

Mo Apr 08, 2019
Osterferien
Do Apr 25, 2019 @07:35 - 12:50PM
Sprechtag Berufsberaterin
Fr Apr 26, 2019 @08:00 -
Schriftliche Prüfung Deutsch alle Abschlussklassen und HS Kl. 9b
Mo Apr 29, 2019 @15:30 -
Fachkonferenz Sport
Mo Apr 29, 2019 @16:30 -
Gesamtkonferenz
Mo Apr 29, 2019 @17:30 -
Schulvorstandssitzung

Aktuell 163 Besucher online

 Logo Weltklasse 2018

Logo EDUCATION Y 300

Logo SSD 300

Logo VfLPartnerschule 300

 

Logo Bildungsregion