Oberschule Badenhausen

OBS-Schüler über Gewalt aufklären

Schüler der OBS Badenhausen konnten eigene Gewaltbereitschaft einschätzen. Dazu gab der Präventionsbeauftragte Volker Hahn Informationen zu rechtlichen Aspekten.

praevention

Innerhalb des Profils zur Herausbildung sozialer Fähigkeiten und Fertigkeiten arbeitet die Oberschule Badenhausen auch eng mit der Polizei zusammen. So besucht der Präventionsbeauftragte der Polizei, Volker Hahn, oft Klassen und diskutiert mit den Schülern über unterschiedliche Themengebiete.

Jüngst besuchte er die siebten Klassen und besprach mit ihnen über das Thema Gewalt. Er wählte dabei einen sehr persönlichen Zugang. Ausgehend von einer persönlichen Einschätzung, was für jeden Schüler überhaupt Gewalt sei, sollten die Schüler anschließend selbst einschätzen, wie gewaltbereit sie seien.

 

Beide Einschätzungen zeigten, wie unterschiedlich jeder Einzelne Gewalt wahrnimmt und eventuell auch ausübt – ohne dies vielleicht bewusst wahrzunehmen.

In einem zweiten Teil klärte Hahn die Schüler über die rechtlichen Auswirkungen von Gewalt auf. Er erläuterte eventuelle Straftatbestände, die durch Gewalt entstehen können, und ließ auch diese von den Schülern bewerten. Die Schüler zeigten sich an dem Thema überaus interessiert, so dass Volker Hahn zum Abschluss noch viele Fragen beantworten musste. Als mehrfach zertifizierte Lions-Quest-Schule lege die Oberschule Badenhausen einen großen Wert auf die Herausbildung sozialer Fähigkeiten und Fertigkeiten. Hierfür steht die Umsetzung und feste Verankerung des Lions-Quest-Programms „Erwachsen werden“ im Unterrichtsalltag der Oberschule sowie die praktische Anwendung in unterschiedlichen Projekten.

So seien Schüler der Oberschule als Schulsanitäter oder Bus-Scout tätig, werden außerdem zu Medien-Scouts ausgebildet oder setzen sich im Rahmen des Schulkiosks für die Schulgemeinschaft ein. Daneben verfüge die Oberschule Badenhausen über ein Netz von Experten, die in unterschiedlichen Formen präventiv arbeiten und bei sozialen Grenzüberschreitungen professionell eingreifen können.

So bilden sechs besonders geschulte Lehrkräfte das Mobbing-Interventionsteam, das in Einzelfällen tätig wird, aber auch präventiv in ganzen Klassen zum Einsatz kommt. Eine Beratungslehrkraft sowie ein Schulsozialarbeiter und zwei in Mediation ausgebildete Lehrkräfte komplettieren das schulische Beratungsangebot, wie die OBS informiert.

(Aus: Harz Kurier, Tageszeitung für den Landkreis Göttingen, vom 23.03.19; ähnlich auch im Seesener Beobachter vom 21.03.19)

OBS Badenhausen
Am Johannisborn 16
37539 Bad Grund (Harz)

Tel. 05522 / 312520
Fax 05522 / 3125229

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Termine

Mo Apr 08, 2019
Osterferien
Do Apr 25, 2019 @07:35 - 12:50PM
Sprechtag Berufsberaterin
Fr Apr 26, 2019 @08:00 -
Schriftliche Prüfung Deutsch alle Abschlussklassen und HS Kl. 9b
Mo Apr 29, 2019 @15:30 -
Fachkonferenz Sport
Mo Apr 29, 2019 @16:30 -
Gesamtkonferenz
Mo Apr 29, 2019 @17:30 -
Schulvorstandssitzung

Aktuell 430 Besucher online

 Logo Weltklasse 2018

Logo EDUCATION Y 300

Logo SSD 300

Logo VfLPartnerschule 300

 

Logo Bildungsregion