Oberschule Badenhausen

OBS-Schüler auf Spurensuche

Schüler des Wahlpflichtkurses Geschichte erforschten die Historie ihres Ortes.

spuren1

Die Schüler des Wahlpflichtkurses Geschichte unter der Leitung des stellvertretenden Schulleiters Thomas Koch begaben sich kürzlich auf Spurensuche in ihrem Schulort. Nachdem die Gründung Badenhausens im Unterricht thematisiert wurde, suchten die Schüler nun nach heute noch sichtbaren Spuren aus der Badenhäuser Geschichte.

 

Zurückgreifen konnten die Schüler auf die im letzten Jahr von Dr. Jörg Leuschner herausgegebene Chronik, die anlässlich der 1050-Jahr-Feier erstellt wurde. Auf ihrer Spurensuche erkundeten die Schüler unter anderem einen rekonstruierten Brunnen, der auf dem Grünstreifen zwischen dem Parkplatz vor der Turnhalle der Schule und der Straße „Am Johannisborn“ steht. Dieser wurde bei Ausgrabungen im Zuge des Turnhallenbaus im Jahr 1983 entdeckt.

Obwohl die Schüler tagtäglich an diesem Brunnen in die Busse ein- und aussteigen, sei ihnen die Bedeutung dieses Brunnens zuvor nicht bewusst gewesen. Die Schüler haben ein Stück greifbare Geschichte jeden Tag direkt vor ihren Augen.

Danach ging es zur Kirche, an der Umbauten der letzten Jahrhunderte rekonstruiert wurden. Die heutige Eingangstür sowie die Treppe davor wurden erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts angelegt. Auch fanden die Schüler Reste des alten Friedhofes. Eine Sandsteinsäule, die an der Ostseite der Kirche steht und dem Kaufmann Johann Heinrich Engelhard Mackensen gewidmet ist, ist noch zu erkennen. Die Schüler mühten sich, die zum Teil verwitterte Inschrift zu entziffern. Damit wurde aus dem Unterricht in eine Detektivgeschichte, die Schüler wollten mehr über den Genannten erfahren. „Geschichte wird somit für die Schüler spannend und zugleich greifbar und erfahrbar. Sie werden zum Nachdenken und Nachfragen angeregt und lernen ihre Umwelt dabei neu kennen“, führte Koch aus. Zudem wurde das archäologische Interesse der Schüler geweckt. So fragten einige nach, ob man auf der Wiese neben dem Brunnen noch einmal graben könne.

Badenhausen, das 968 erstmals urkundlich erwähnt wurde, besitzt eine wechselvolle und für den Unterricht durchaus interessante Geschichte. Erstaunt erarbeiteten sich die Schüler die Grundlagen der Badenhäuser Geschichte und erfuhren, dass Geschichte immer eine Frage der Interpretation des jeweiligen Forschungsstandes sei. So entnahmen sie den Ausführungen Leuschners unter anderem, dass der Ursprungskern von Badenhausen zunächst im Unterdorf vermutet worden war. Erst durch Ausgrabungen und Funde, die bei Bauarbeiten in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gemacht wurden, wurde diese Auffassung revidiert. Heute vermutet Leuschner den Ursprungskern in dem Gebiet um die Kirche herum, das bis zum heutigen Johannisborn reichte.

(Aus: Harz Kurier, Tageszeitung für den Landkreis Göttingen, vom 02.04.19; ähnlich auch im Seesener Beobachter vom 02.04.19)

spuren2

OBS Badenhausen
Am Johannisborn 16
37539 Bad Grund (Harz)

Tel. 05522 / 312520
Fax 05522 / 3125229

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Termine

Mo Aug 26, 2019
Klassenfahrt Kl. 6a und Kl. 6b nach Verden
Mi Aug 28, 2019 @18:00 -
Informationselternabend Kl. 8a und Kl. 8b "Übergang von Kl. 8 in Kl.9"
Mo Sep 02, 2019
Klassenfahrt Kl. 8a und 8b
Sa Sep 21, 2019
BITO 2019 Kl. 9 und Kl. 10
Mo Sep 23, 2019 @15:30 -
Dienstbesprechung
Do Okt 03, 2019
Tag der Deutschen Einheit

Aktuell 84 Besucher online

Logo Weltklasse 2019

Logo EDUCATION Y 300

Logo SSD 300

Logo VfLPartnerschule 300

 

Logo Bildungsregion