Oberschule Badenhausen

Amnesty zeichnet Badenhäuser Schüler aus

Menschenrechtsorganisation überreicht Urkunde für die Teilnahme an Briefmarathon. In diesem Jahr ging es bei der Aktion um den Umgang mit der Aktivistin Geraldine Chacon aus Venezuela.

amnesty1

Wegen der erneuten Teilnahme am Briefmarathon von Amnesty International wurde die Oberschule Badenhausen von der Menschenrechtsorganisation mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Bereits zum vierten Mal in Folge nahm die Oberschule Badenhausen am Briefmarathon von Amnesty International teil. Dieses Mal befassten sich die Schüler des Werte-und-Normen-Kurses der siebten und achten Klassen unter der Leitung des stellvertretenden Schulleiters Thomas Koch mit dem Schicksal der Menschenrechtsaktivistin Geraldine Chacon aus Venezuela, die aufgrund ihres Einsatzes für Jugendliche in Caracas und für Amnesty International mit der Begründung, sie habe Kontakte zu oppositionellen Gruppen, im Februar 2018 festgenommen wurde.

 

Trotz einer richterlichen Anordnung, sie frei zu lassen, blieb sie in Haft und kam erst nach vier Monaten unter Auflagen frei. Aufgrund dieser Missachtung der Menschenrechte haben die Schüler des Kurses Briefe an den Generalstaatsanwalt Venezuelas geschrieben, in denen sie die Aufhebung der Auflagen forderten, damit Chacon ihr Engagement für benachteiligte Jugendliche ohne Einschränkungen fortführen kann.

Auch hatten die Jugendlichen für ihre Mitschüler eine kleine Ausstellung in der Pausenhalle der Oberschule aufgebaut, in der sie über die allgemeine Lage in Venezuela, die sich gerade in den letzten Monaten politisch zugespitzt hat, und das persönliche Schicksal Geraldine Chacons informierten.

„Damit verdeutlichten wir zugleich, wie wichtig der Einsatz für den Schutz der Menschenrechte ist“, erläutert Thomas Koch. „Zudem ist der Briefmarathon für die Schüler motivierend, da sie sehen, dass sie für ihr politisches Engagement nicht nur ausgezeichnet werden, sondern auch etwas bewirken können. So sind in der Vergangenheit Menschenrechtsaktivisten aufgrund des durch den Briefmarathon erzeugten öffentlichen Druck frei gekommen“, so Koch weiter.

Im Rahmen des Briefmarathons, der jedes Jahr rund um den Tag der Menschenrechte stattfindet, schreiben weltweit Menschen an Regierungen und Staatsanwaltschaften, um die Freilassung politisch inhaftierter Menschenrechtsaktivisten zu fordern. Der so aufgebaute politische Druck sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Erfolge. Im Jahr 2018 nahmen nach Angaben von Amnesty International 580 Schulen bundesweit am Briefmarathon teil.

Dabei wurden 126.783 Briefe verfasst und zusätzlich durch Infotage, Projektwochen oder Ausstellungen über die Situation einzelner Menschenrechtsaktivisten aufmerksam gemacht.

(Aus: Harz Kurier, Tageszeitung für den Landkreis Göttingen, vom 23.04.19)

OBS Badenhausen
Am Johannisborn 16
37539 Bad Grund (Harz)

Tel. 05522 / 312520
Fax 05522 / 3125229

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Termine

Mo Mai 20, 2019
Betriebspraktikum Kl. 8a, Kl. 8b und RS Kl. 9a
Do Mai 23, 2019
Bekanntgabe der Vornoten und Prüfungsleistungen in den schriftlichen Prüfungsfächern
Mo Mai 27, 2019 @15:30 -
Dienstbesprechung
Do Mai 30, 2019
Himmelfahrt
Fr Mai 31, 2019
Unterrichtsfrei
Mo Jun 03, 2019 @19:00 -
Informationselternabend beide 8. Klassen (Profilwahl und BBS)

Aktuell 72 Besucher online

 Logo Weltklasse 2018

Logo EDUCATION Y 300

Logo SSD 300

Logo VfLPartnerschule 300

 

Logo Bildungsregion