Oberschule Badenhausen

43 Schüler der Oberschule Badenhausen erhalten ihre Abschlusszeugnisse

Endlich war der langersehnte Tag da: die feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse der Oberschule Badenhausen, an der 43 Schüler mit ihren verwandten in der Aula teilnahmen. „Im Laufe Eurer Schulzeit an der OBS, meistens sechs Jahre, habt Ihr viel erlebt“, so der Schulleiter, Frank Keller, der unter anderem die erfolgreiche Demonstration gegen die Schulschließung und das Homeschooling nannte. „Nichts geht über Präsenzunterricht“, so Keller weiter „aus meiner Sicht hat man Euch zu lange in der Corona-Pandemie nicht berücksichtigt“. Denn die Schüler hätten mit ihrem verhalten die älteren Menschen geschützt, aber den Schülern seien mehr als ein Jahr wichtige soziale Erfahrungen verwehrt geblieben. Jetzt, mit dem Abschluss in der Tasche, könnten die Schüler mit ihrer Leistungsbereitschaft und ihrem Einsatz viele verändern. „Ihr seid die Zukunft. Handwerksbetriebe und die Industrie warten auf Euch“. Aber auch Höhen und Tiefen würden auf dem Weg warten, so Keller, der an die Absolventen appellierte, sich helfen zu lassen, Ratschläge anzuhören und zu überlegen, ob da nicht Sinnvolles dabei sein kann. Für die Abschlussschüler sprach Lina Marie Semm, die unter viel Beifall an das Mikrofon trat. Hier ende ein Lebensabschnitt und beginne ein neuer. Viele Erinnerungen, Erlebnisse und Erfahrrungen seien mit der OBS verknüpft. „Vielen Dank an die Lehrer, die uns das Schulleben so schön gestaltet haben. Wir hatten eine schöne Zeit zusammen“, so Semm. Die Klassenlehrkräfte, Korinna Horenburg, Lena Müller-Salskarn und Corinna Schönberger, ließen die Anfänge in der fünften Klasse humorvoll Revue passieren. So habe sich zum Beispiel die Entspanntheit der Lehrer proportional zur Arbeitsbereitschaft der Schüler und umgekehrt proportional zur Lautstärke im Klassenraum entwickelt. Manch eine Lehrerein erhielt auch nützliche Geschenke, wie Lavendel, Gesichtsmasken zur Entspannung und ein Schlafspray. Und für die künftigen Arbeitsstellenwünschten die Lehrerinnen den Schülern das Vorhandensein von Gleitzeit und eine freie Wahl des Arbeitsplatzes, so wie sie es bereits bei der OBS begonnen haben. „Danke, dass wir ein Stück an Eurem Leben teilhatten“, so die Lehrerinnen. 

(Quelle: Text und Foto: Herma Niemann; Harz Kurier, Tageszeitung für den Landkreis Göttingen, vom 05.07.2022 und Seesener Beobachter vom 05.07.2022)

Die stellvertretende Landrätin des Landkreises Göttingen, Maria Gerl-Plein, sagte, dass diese Feier zwar ein wichtiger Einschnitt für die Absolventen sei, man aber heutzutage ein Leben lang lerne. „Ein weiterer Lebensweg liegt verheißungsvoll vor Ihnen. Sie haben Ihr Ziel unter beschwerten Bedingungen erreicht mit besonders großen Herausforderungen. Diese Leistung ist besonders hoch zu bewerten“. Der Ortsbürgermeister der Bergstadt Bad Grund, Holger Diener, übernahm die Vertretung des Gemeindebürgermeisters und wünschte den Schülern einen Weg, der ihren Wünschen entspreche. „Euch gebührt großer Respekt. Ihr könnt stolz auf das sein, was ihr geleistet habt“. Im Namen der Gemeinde dankte Diener dem Schulleiter Keller, der in der Diskussion um den Schulstandort stark gemacht habe. „Es ist Euer Tag, den Ihr Euch redlich verdient habt“, so der Vorsitzende des Fördervereins, Bernd Hausmann „macht weiter so, beißt Euch durch“. Was dir Absolventen für ihre Zukunft brauchen und was ganz einfach zu merken ist, sagte Pastor Thomas Waubke: „Einen Faden, ein Messer, ein Licht – mehr braucht Ihr nicht“. Dabei stehe der Faden für die Freiheit, sich zu binden, das Messer für die Freiheit, sich zu lösen und das Licht für die Wärme und Ideen. Der stellvertretende Schulleiter, Patrick Schwab, sagte, dass es neben den Absolventen aber noch einen Abschluss gebe, nämlich das Anbrechen der letzten sechs Monate als Schulleiter. Dabei habe Keller wegen Corona in den vergangenen zwei Jahren alles mitgenommen, was man an Stress habe mitnehmen können. „Unter dieser Dauerkrise bist Du aber immer Du geblieben, Du warst der Hafen im stürmischen Gewässer“, so Schwab. Und auch die Schüler seien mit ihren Sorgen oft direkt zu ihm gekommen.

Für den unterhaltsamen Rahmen sorgten die Klassen 5 und 6 mit der Vorführung verschiedener Tänze sowie die Lehrerein Isabel Schäfer mit der Schülerin Lena Marie Benter, die das Lied von Juli „Perfekte Welle“ präsentierten. 

 

(Quelle: Text und Foto: Herma Niemann; Harz Kurier, Tageszeitung für den Landkreis Göttingen, vom 05.07.2022 und Seesener Beobachter vom 05.07.2022)Weitere Eindrücke von der Zeugnisübergabe:

 

Weitere Eindrücke von der Zeugnisübergabe:

(Quelle: Bilder: OBS Badenhausen)

Abschluss Leistungsbeste SuS Abschluss Geschenk Klassenlehrerin

Abschluss Deko 4 Abschluss Keller 2

Abschluss Lied 2Abschluss Schülerrede

 

 

 

OBS Badenhausen
Am Johannisborn 16
37539 Bad Grund (Harz)

Tel. 05522 / 312520
Fax 05522 / 3125229

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Termine

Keine Termine

Aktuell 53 Besucher online

Logo Weltklasse 2019

Logo EDUCATION Y 300

Logo SSD 300

Logo VfLPartnerschule 300

 

Logo Bildungsregion